Radio7

Rolling Stones - Blue & Lonesome - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute

Radio 7 Kirche & Co

mit Christian Turrey

  • Story Of My Life - One Direction

Rolling Stones - Blue & Lonesome

Rolling Stones - Blue & Lonesome

Rolling Stones Blues
  • unerträglich
  • übel
  • geht so
  • gut
  • sehr gut
  • voten

Ein halbes Jahrhundert herangereift – aufgenommen jedoch in nur drei Tagen & zu 100% live: Am 2. Dezember 2016 veröffentlichen The Rolling Stones ihr brandneues Album „Blue & Lonesome“. Es handelt sich dabei um ihre erste Studioveröffentlichung seit über 10 Jahren. Auf dem in nur drei Tagen in London aufgenommenen Longplayer kehrt die Band zu ihren Wurzeln zurück und widmet sich dem Blues – jenem Genre, das schon immer das Fundament und den Kern ihres Schaffens dargestellt hat.
Rolling Stones - Blue & Lonesome

Zum Countdown blaue Lippen: Schon am Vorabend ist in London das für diesen Release in blau gehaltene, legendäre Stones-Logo an diversen Orten projiziert worden (u. a. Marble Arch, Centre Point Building). Fans können die exklusiven blauen Stones-Lippen ab sofort auch bei Facebook zu ihren Profilbildern hinzufügen. Bei Twitter gibt es ein exklusives „Blue Lips“-Emoji, das zu sehen ist, sobald man #rollingstones als Hashtag verwendet. Schon im vergangenen Dezember fanden die Aufnahmen in den British Grove Studios in West London statt; die Studios sind nur einen Steinwurf von Richmond und Eel Pie Island entfernt, wo die Stones einst als junge Blues-Band ihre ersten kleinen Konzerte in Pubs und Clubs spielten. Zentrales Element bei den Aufnahmen war Spontaneität und unbedingtes Live-Feeling: Alles wurde zu 100% live eingespielt, ohne Overdubs. Im Studio wurde die Band – Mick Jagger (Gesang, Mundharmonika), Keith Richards (Gitarre), Charlie Watts (Schlagzeug) und Ronnie Wood (Gitarre) – zudem von ihren angestammten Live-Musikern Darryl Jones (Bass), Chuck Leavell (Keyboards) und Matt Clifford (Keyboards) unterstützt. Obendrein ist auf zwei der insgesamt 12 Songs auch ihr alter Freund Eric Clapton zu hören – der nämlich war zufällig im Studio nebenan gerade bei der Arbeit an seinem eigenen Album. Auf „Blue & Lonesome“ verneigen sich The Rolling Stones vor den Ikonen ihrer Jugend und knüpfen an ihre eigenen Anfangstage als Blues-Combo an – Tage, in denen sie die Songs von Musikern wie Jimmy Reed, Willie Dixon, Eddie Taylor, Little Walter und Howlin’ Wolf spielten, deren Klassiker sie nun erneut interpretieren. Folgende Stücke haben sie neu eingespielt: „Just Your Fool“, „Commit A Crime“, „Blue and Lonesome“, „All Of Your Love“, „I Gotta Go“, „Everybody Knows About My Good Thing“, „Ride ‘Em On Down“, „Hate To See You Go“, „Hoo Doo Blues“, „Little Rain“, „Just Like I Treat You“ und „I Can’t Quit You Baby“. „Dieses Album ist der ultimative Beweis dafür, wie unverfälscht ihre Liebe zum Musikmachen ist – und zum Blues. Der Blues ist für die Stones die Quelle all ihres Schaffens.“ – Don Was, Co-Produzent von „Blue & Lonesome“

  • Facebook
  • Twitter


Kommentare

Playlist

Neueste Fotos

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook